Zurück zur Übersicht

Glycolsäure - der Schlüssel zu strahlender Haut

 

 

Reine, faltenfreie und strahlende Haut wünschen wir uns vermutlich alle. Schon seit Jahrhunderten werden von Generation zu Generation wertvolle Hautpflege Tipps & Tricks weitergereicht, um der ewigen Jugend zumindest in unseren Gesichtern etwas näher zu kommen. In den letzten Jahren hat die Skincare Branche einen starken Aufschwung erlebt, da immer mehr Menschen sich genauer mit diesem Thema befassen und sich auf die Suche nach der richtigen Pflege für ihren Hauttypen machen. Dadurch haben auch viele neue Inhaltsstoffe den Weg in die verschiedensten Produkte gefunden und man kann schnell den Überblick verlieren. Deshalb stellen wir heute einen Inhaltsstoff vor bei dem es sich lohnt ihn im Badezimmer stehen zu haben: Glycolsäure. Glycolsäure verhilft dir nämlich zu festerer, gleichmäßigerer und rosiger Haut.

 

Bei dem Begriff Säure schrecken viele logischerweise erst einmal etwas zurück. Man verbindet ihn schließlich eher mit unangenehmen, schmerzlichen Bildern im Kopf. Doch viele Arten von Säure sind für unsere Haut in keiner Weise schädlich, sondern können ganz im Gegenteil wahre Wunder bewirken. Oftmals bringen Hautpflegeprodukte mit Säure gleich mehrere positive Effekte auf einmal mit und sollten deshalb von niemandem ignoriert werden. Professionelle Kosmetiker bieten Peelings mit Fruchtsäure bereits seit vielen Jahren an und sind von der Wirkung überzeugt.

Was ist Glycolsäure?

Aufgrund ihres natürlichen Vorkommens zählt Glycolsäure zu den Fruchtsäuren und ist unter ihnen vermutlich die Bekannteste. Sie wird zum Beispiel aus Zuckerrohrsaft, Zuckerrüben, unreifen Weintrauben, Weinblättern und den Nadeln des Rosmarins gewonnen und anschließend chemisch aufgearbeitet. In ihrer reinsten Form, welche sich auch in den meisten Hautpflegeprodukten findet, wird sie auch als Hydroxyessigsäure oder Alpha Hydroxycarbonsäure bezeichnet. Letztes kennen Skincare Liebhaber bereits unter der Abkürzung AHA aus verschiedensten chemischen Peelings wie diesem von REVOX. Auf den Verpackungen von Skincare Produkten findet man Glycolsäure zumeist unter der Abkürzung AHA und meist in Kombination mit einer Dosierungsangabe, denn diese kann durchaus relevant werden. In den INCIs findet man diesen Wirkstoff auch als Glykolsäure oder glycolic acid. Glycolsäure ist jedoch nicht die einzige Alpha Hydroxycarbonsäure hat allerdings die kleinste Molekularstruktur von allen und kann dadurch besonders gut in die Haut eindringen und wirken.

 

Wofür nutzt man Glycolsäure?

Wie oben bereits erwähnt sind Alpha Hydroxycarbonsäuren wie Glycol besonders für ihren peelenden Effekt beliebt. Bereits nach der ersten Anwendung von Kosmetikprodukten mit einem höheren Anteil an Hydroxyessigsäre bzw. Fruchstäure kann man den Peelingeffekt wahrnehmen. Dabei dringt die Säure in die oberste Hautschicht ein und löst abgestorbene Zellen und Verhornungen aus der oberen Hautschicht. Die Haut fühlt sich weicher an und wird auch optisch glatter, da durch die gleichmäßige Abtragung der toten Haut ein ebenmäßigeres Hautbild entsteht. Zudem werden tote Hautschuppen daran gehindert in Poren einzudringen und diese zu verstopfen. Die Entstehung neuer Unreinheiten kann somit verhindert werden, wodurch die hautverfeinernde Wirkung von Glykolsäure zum Vorschein kommt. Ein großer Vorteil im Vergleich zu herkömmlichen Granulatpeelings besteht in der Beschaffenheit der Kosmetikprodukte mit Hydroxyessigsäure bzw. Glykolsäure. Die groben Körner in üblichen Peelings können schnell tiefergehende Mikrorisse in die Haut reißen und diese verletzen. Dabei kann es auf kleinster Ebene zu Entzündungen und Vernarbung kommen, was insgesamt zu einem verschlechterten Hautbild und Unreinheiten führen kann. Chemische Peelings hingegen wirken gleichmäßig auf der Haut und tragen nur Hautzellen ab, welche nicht mehr benötigt werden. Glycolsäure ist als sozusagen die ideale Müllabfuhr für tote Hautzellen in unserem Gesicht.

Der Peelingeffekt eines Fruchtsäurepeeling hat noch einen weiteren schönen Nebeneffekt. Durch das stetige Abtragen der oberen Hautschüppchen wird die Haut angeregt schneller neue Zellen nachzuproduzieren. Hydroxyessigsäure ist somit auch eine super Anti Aging Unterstützung bei ersten feinen Linien und hilft zudem Pigmentflecken zu reduzieren und so den Teint zu ebnen.

Glycolsäure kann zudem sowohl sehr trockner als auch fettiger Haut helfen. Da die Säure so tief und effektiv in die Haut eindringt kann sie andere Inhaltsstoffe unserer Pflegeprodukte sozusagen mit reinschleusen und auch ihnen eine tiefergehende Wirkung ermöglichen. Säuren bringen somit nicht nur einen eigenen Pflegeffekt mit, sondern verstärken automatisch die Wirkung anderer Produkte. Trotz des Begriffes Säure ist Glycolsäure tatsächlich ein sehr gut verträglicher Inhaltsstoff und somit eine gute Alternative zu anderen Peelings bei trockener Haut. Denn diese eh schon sensible Hautoberfläche wird durch herkömmliche Exfoliator meist nur noch mehr strapaziert und angegriffen.

 

Wer kann Glycolsäure verwenden?

Wie bereits erwähnt kann AHA generell bei jedem Hauttyp eingesetzt werden. Das bedeutet jedoch nicht, dass jedes Produkt mit Glycolsäure auch von jedem verwendet werden sollte! Die Eindringtiefe und die Wirksamkeit der Pflegeprodukte hängen hauptsächlich von pH-Wert und Konzentration ab. Je saurer der pH-Wert und je höher die Konzentration, desto höher ist auch die Möglichkeit eventuell ungewollter Nebeneffekte. Sehr hohe Konzentrationen werden deshalb nur von ausgebildeten Kosmetikern genutzt. Daher keine Sorge – die meisten frei verkäuflichen Produkte enthalten nur Konzentrationen, welche man auch als Laie zuhause nutzen kann. Hast du jedoch noch nie mit säurehaltigen Produkten gearbeitet solltest du lieber mit niedrigen Konzentrationen in deinen Kosmetikprodukten im unteren, einstelligen Bereich beginnen. Keine Sorge: auch bei niedrigeren Konzentrationen wirst du mit Fruchtsäure einen Peelingeffekt erreichen. Auch generell sensible Haut sollte sich erst an höhere Konzentrationen von Glycolsäure herantasten. Hat sich deine Haut an den Einsatz AHA haltiger Produkte gewöhnt kann die Konzentration auch langsam gesteigert werden.

 

Wie verwende ich Glycolsäure?

Mittlerweile gibt es eine Vielzahl von Hautpflegeprodukten unterschiedlichster Marken, welche Glycolsäure enthalten. Zu Beginn solltest du lieber nur ein Produkt in deine Routine einbauen, um deine Haut langsam an den Säurekontakt zu gewöhnen. Rein theoretisch wäre es sogar möglich eine komplette Routine mit Glycolsäure haltigen Produkten zu erstellen. Im Folgenden eine kleine Liste von möglichen Produkten:

Cleanser:

Der Glycolsäure Cleanser von Makeup Revolution enthält nur eine geringe Konzentration und kann deswegen von jedem genutzt werden. Die Kombination mit Tonerde und Panthenol hilft die Talgproduktion der Haut zu regulieren und gleichzeitig Feuchtigkeit zu spenden.

Toner:

Den Glycolsäure Toner von Revolution gibt es in zwei verschiedenen Konzentrationsstärken. Anfänger greifen besser zu der 2,5% Variante. Fortgeschrittene können auch zu diesem Toner von COSRX greifen, welcher eine Mischung aus AHA und BHA enthält. Den Toner nach der Gesichtsreinigung auf ein sauberes Wattepad geben und sanft auf die Haut auftragen, oder aufsprühen und einziehen lassen.

 

Serum:

Anfänger greifen hier lieber zu dem Glycol Therapy Serum von Eveline, da dieses nur eine 3% Konzentration enthält. Robustere Hauttypen und Fortgeschrittene können entweder zu dem 10% Serum von Revolution oder dem 20% Serum von REVOX greifen.

 

Creme:

Als Tagescreme eignet sich die Glycol Therapy 5% Creme von Eveline super. Abends lohnt sich die etwas reichhaltigere Overnight Moisture Creme von Revolution.

 

Peeling:

Wer gerne das Feeling eines klassischen Peelings nicht vermissen möchte und trotzdem die vielen Vorteile von Glycolsäure erleben will kann zu dem Glycolic Acid Polisher von Revolution greifen. Die Formulierung mit Kieselerdepartikeln kann 2-3 Mal pro Woche angewendet werden.

 

Ein wichtiger Punkt bei der Nutzung von jeglichen säurehaltigen Skincare Produkten ist der Lichtschutzfaktor! Säure erneuert unsere Haut wie kein anderer Inhaltsstoff, doch die fehlende obere Hautschicht macht unsere Haut auch wesentlich empfindlicher und anfälliger für Schäden durch UV-Strahlung! Daher sollte jeden Tag, egal zu welcher Jahreszeit, ein Sonnenschutz mit mindestens Lichtschutzfaktor 30 auf dem Gesicht aufgetragen werden. Schützt du deine Haut vor Strahlung kannst du in aller Ruhe die wundervollen Effekte von Glycolsäure genießen.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
-5,0 %
Revolution - Gesichtsreinigungscreme - Skincare Glycolic Acid Mud Cleanser
Gesichtsreinigungscreme - Skincare Glycolic...
(7,59 € * / 100 ml)
11,39* 11,99 € *
-5,0 %
Revolution - Hautpflege - Skincare 2.5% Glycolic Acid Toner
Hautpflege - Skincare 2.5% Glycolic Acid Toner
(2)
(4,27 € * / 100 ml)
8,54* 8,99 € *
REVOX - Serum - Just Glycolic Acid 20%
Serum - Just Glycolic Acid 20%
(20,33 € * / 100 ml)
6,10*
-5,0 %
Revolution - Serum - Skincare 10% Glycolic Acid Glow Serum
Serum - Skincare 10% Glycolic Acid Glow Serum
(37,97 € * / 100 ml)
11,39* 11,99 € *
-5,0 %
Revolution - Nachtcreme - Skincare Glycolic Acid Overnight Moisture Cream
Nachtcreme - Skincare Glycolic Acid Overnight...
(28,48 € * / 100 ml)
14,24* 14,99 € *

Immer die besten Angebote per E-Mail

JETZT kostenlos anmelden und Sparen!