Zurück zur Übersicht

Rosacea - wie gerötete Haut gelindert werden kann

Was ist Rosacea?

Die Rosacea ist eine nicht ansteckende, chronische Hauterkrankung, welche meist im Gesicht und in seltenen Fällen auch an anderen Körperstellen auftritt. Dabei erweitern sich die feinen Blutgefäße vor allem im Wangenbereich und lassen so die Haut leicht bis stark gerötet aussehen. Rosacea tritt häufig schubweise auf. Während diesen Schüben bilden sich auf der Haut manchmal auch kleine Knötchen und Pickel. Die Rosacea ist eine der häufigsten Hautkrankheiten in Deutschland und tritt meist ab dem 30. Lebensjahr vermehrt auf. Erste Anzeichen lassen sich doch meist auch schon vorher erkennen. Der Name wurde in Anlehnung an das Aufblühen von Rosen gewählt, da die Rötungen im Gesicht ähnlich „aufblühen“ (ausbrechen) können.

Wie entsteht Rosacea?

Die genaue Ursache für das Auftreten von Rosacea konnte noch nicht genau geklärt werden. Es scheint jedoch genetische Faktoren zu geben, welche eine Rolle spielen, da Erkrankte meist weitere Erkrankte im engeren Familienkreis haben. Zudem erkranken hellhäutige Menschen west- und nordeuropäischer Herkunft bevorzugt an Rosacea.

Eine wichtige Ursache für die Entstehung beziehungsweise das Verschlimmern der Symptome ist UV-Strahlung. Sie beeinflusst das Bindegewebe und Blut- und Lymphgefäße und trägt so zur Gefäßerweiterung bei. Symptome können zudem durch Alkohol, Stress, scharfe Gewürze und warme Getränke verstärkt werden.

Wie behandelt man Rosacea?

Da es sich bei der Rosacea um eine chronische Krankheit handelt, lässt sie sich nicht komplett behandeln. Es gibt jedoch einige Möglichkeiten, um die Symptome weitestgehend zu lindern. Zum einen gibt es natürliche medikamentöse Behandlungsmethoden, welche immer durch einen fachlich kompetenten Arzt begleitet und durchgeführt werden müssen.

Zum anderen gibt es einige Handgriffe, die die Symptome im Alltag lindern können. Dazu zählt natürlich das Vermeiden der zuvor aufgelisteten Symptomverstärker. Zudem sollte die Hautpflege angepasst werden. Beim Reinigen der Haut sollte nur lauwarmes Wasser genutzt werden und die Haut sollte lieber sanft trocken getupft werden, anstatt durch reibende Bewegungen weiter gereizt zu werden.

Bei der Hautpflege sollte lieber zu Cremes und Lotions mit höherem Wassergehalt gegriffen werden, damit sich kein porenverschließender Fettfilm auf der Haut bildet. Idealerweise sollte auf Duft- und Farbstoffzusatz verzichtet werden, um die Haut nicht unnötig zu reizen. Vorteilhaft sind hingegen Produkte mit Glycerin und Silikonöl. Ideal dafür geeignet sind klinisch formulierte Produkte wie zum Beispiel aus der ZiajaMed Reihe, denn auch von Rosacea geplagte Haut braucht eine ausreichende Pflegeroutine.

Die meisten Produkte zu dem Thema Rosacea lassen sich im Shop unter dem Begriff Anti-Redness finden. Hierbei findest du Produkte von Bielenda, Ziaja und vielen weiteren Marken, mit denen du langfristig das Auftauchen von roten Verfärbungen der Haut lindern kannst.

 

Ziaja Anti-Redness Creme:Bielenda Anti-Redness Day/Night:Bielenda Anti-Redness Serum:Revolution Hydration Boost:Revolution Feuchtigkeitsgel:Aloe Vera Beruhigungskit:
[ Soothing Cream Anti-Redness ][ Dermatological Cream reducing Skin Redness ][ Dermatological Serum Anti-Redness ][ Hydrating Gel Cream ][ Quenching Moisture Gel ][ Skin Care Special Kit ]

Hier findest du weitere Produkte zum Thema Hautpflege

I campi contrassegnati con * sono obbligatori.

SEMPRE LE MIGLIORI OFFERTE VIA E-MAIL

Registrati gratuitamente ora e risparmia!