Zurück zur Übersicht

Trockene Kopfhaut - Tipps und Tricks um schuppige Kopfhaut zu vermeiden

Wie entsteht trockene Kopfhaut?

Trockene Kopfhaut zu erkennen ist meist nicht schwer. Die oberste Hautschicht, die Epidermis, hat zu wenig Feuchtigkeit und blättert sich deshalb ab, was zu schuppigen Haaren führen kann. Dies ist meist nicht nur aus kosmetischen Gründen unangenehm, sondern tritt meist in Kombination mit unschönem Juckreiz auf. Die Symptome sind dabei meist nicht nur auf die direkte Kopfhaut begrenzt. Es bilden sich zusätzlich auch im Nacken, an den Augenbrauen und den Wimpern, Schuppen und Juckreiz. Durch das vermehrte Kratzen wird die Haut jedoch nur noch mehr geschädigt und es bilden sich kleine Mikrofissuren, welche beim Abheilen dann wiederum umliegende Hautareale austrocknen.

Generell ist trockene Kopfhaut die Folge eines Lipidmangels – wodurch dieser ausgelöst wird ist jedoch meist nicht ganz klar. Natürlich können aber auch Ekzeme und besonders Allergien auf bestimmte Inhaltsstoffe von Haarpflegeprodukten die Ursache für Schuppen und Juckreiz sein.

Hausmittel gegen trockene Kopfhaut

Das einfachste und effektivste Hausmittel gegen trockene Kopfhaut ist eine Ölkur. Dafür kannst du Olivenöl oder idealerweise Kokosöl nutzen. Das Öl einfach in den Haaransatz einmassieren und dann mit einem Handtuch umwickeln. Unter dem Handtuch bildet sich Wärme, wodurch die pflegenden Inhaltsstoffe besonders gut einziehen können. Olivenöl am besten über Nacht und Kokosöl mindestens 30 Minuten einwirken lassen. Anschließend gründlich ausspülen. Dieses Hausmittel ist eine gute Pflege für Kopfhaut und Haare. Zusätzlich kann Shampoo mit Ölen einen ähnlichen Effekt erzeugen. Super geeignet ist hier die Glycerol + Oil Nutrifier Reihe von Loreal Professionell.

Glycerol + Coco Oil ShampooGlycerol + Coco Oil ConditionerGlycerol Nutrifier Mask 

Richtige Haarpflege bei trockener Kopfhaut

Die richtige Haarpflege ist bei Problemen mit der Kopfhaut natürlich essentiell. Ist eine Allergie die Ursache für Schuppen und Juckreiz, sollte schnellstmöglich ein Allergietest beim Arzt durchgeführt werden, damit Produkte mit reizenden Inhaltsstoffen aus der Routine verbannt werden können. Ist die Ursache für Schuppen und Juckreiz ein Lipidmangel helfen spezielle Shampoos mit hohem Lipidanteil. Diese legen einen hauchdünnen Ölfilm aus Lipiden auf die Kopfhaut und pflegen diese somit dauerhaft. Dabei sollte jedoch darauf geachtet werden ein Produkt mit wenig Duftstoffen zu verwenden, da diese die Kopfhaut unnötig reizen könnten.

Generell sollten nur Produkte mit mildem pH-Wert genutzt werden. Viele solcher Produkte weißen auf der Verpackung speziell darauf hin, dass sie für empfindliche Haut gemacht sind und sind somit leicht zu erkennen. Von Loreal Professionell eignet sich hier zum Beispiel das Sorbitol Sensibalance Shampoo. Von Ziaja findest du ebenfalls ein spezielles Anti-Schuppen Shampoo in unserem Shop.

Sorbitol Sensibalance ShampooZiaja Anti-Schuppen Shampoo

Weitere Produkte zu dem Thema findest du im Shop unter Haarpflege und Anti-Schuppen Pflege

I campi contrassegnati con * sono obbligatori.

SEMPRE LE MIGLIORI OFFERTE VIA E-MAIL

Registrati gratuitamente ora e risparmia!