Zurück zur Übersicht

Hautpflege Guide Teil 3: Das perfekte Serum

Mittlerweile gibt es auf dem Hautpflege-Markt eine Vielzahl von Seren für jeden Hauttypen und jedes Hautproblem. Bei einer solchen Auswahl ist man gerade als Skincare Anfänger schnell überfordert. In diesem Blogpost findest du eine kurze Übersicht über einige der häufigsten Inhaltsstoffe in Hautpflegeseren, was sie bewirken und für welche Hauttypen sie geeignet sind. Ein Serum wird nach der Gesichtsreinigung auf das gesamte Gesicht, Hals und gerne auch Dekollete aufgetragen. Dabei reichen meist schon einige Tropfen. Da Seren meist in kleinen Glasfläschchen mit Pipette kommen, sind sie sehr leicht zu dosieren und aufzutragen. Du kannst auch mehrere Seren übereinander auftragen, auch Layering genannt, um so von den verschiedensten Inhaltsstoffen in gleicher Weise zu profitieren. Hier sollte allerdings vorher erst recherchiert werden, ob die Inhaltsstoffe der verschiedenen Produkte miteinander harmonieren. 

Feuchtigkeitsspendende Inhaltsstoffe

Hyaluronsäure

Hyaluronsäure zieht Feuchtigkeit aus der Umgebung und transferiert es in deine Haut. Daher ist es wichtig, Seren mit diesem Inhaltsstoff entweder über ein anderes Serum oder auf angefeuchtete Haut aufzutragen. Ist die Umgebung nämlich nicht feucht, zieht Hyaluronsäure die Feuchtigkeit aus der Haut und hat einen unerwünschten Gegenteiligen Effekt. Bei ausreichend feuchter Umgebung ist dieser Inhaltsstoff allerdings sehr feuchtigkeitsspendend und ideal für trockene Haut. Da Hyaluronsäure aber nicht fettet, ist sie auch ideal, um alle anderen Hauttypen mit Feuchtigkeit zu versorgen. Hyaluronsäure kann morgens und abends verwendet werden.

 

 

 

 

Superfruit Extract

Seren wie zum Beispiel das Superfruit Extrakt Serum von Makeup Revolution spenden sehr viel Feuchtigkeit. Die stark konzentrierten Extrakte von diversen sogenannten Superfruits versorgen jeden Hauttypen mit Feuchtigkeit. Superfruit Extrakte können morgens und abends verwendet werden.

 

 

 

 

Hautstraffende Inhaltsstoffe

Kollagen

Kollagen kommt von Natur aus in unserer Haut vor und sorgt unter anderem für ihre Elastizität. Mit steigendem Alter nimmt die hauteigene Kollagenproduktion jedoch ab und so ist es ratsam, die Haut durch das externe Zuführen von Kollagen zu unterstützen. Kollagen kann morgens und abends verwendet werden.

 

 

 

 

ATP

Auch Seren mit ATP lassen die Haut bei regelmäßiger Anwendung straffer und jünger aussehen. ATP regt die hauteigene Bildung von Kollagen und Elastin an und erhöht so die Spannkraft der Haut. ATP kann morgens und abends verwendet werden.

 

 

 

 

Matrixyl

Seren mit Matrixyl steigern die Synthese von hauteigenen Stoffen wie Kollagen, Fibronektin und Hyaluronsäure. Bei regelmäßiger Anwendung wirkt die Haut straffer und jünger und kleinere Falten werden aufgepolstert. Matrixyl kann morgens und abends angewendet werden.

 

 

 

 

Retinol

Retinol, auch als Vitamin A bekannt, ist ein absolutes Allround-Talent unter den Skincare Inhaltsstoffen. Retinol hat einen peelenden Effekt und trägt die oberste Hautschicht ab. Dadurch werden die Poren gereinigt und die Haut geglättet. Retinol hilft zudem die Hautstruktur neu aufzubauen und so für einen frischen, ebenmäßigen Teint zu sorgen. Aufgrund des Peeling-Effekts sollte nach der Anwendung von Retinol jedoch für einige Zeit täglich ein Sonnenschutz verwendet werden. Retinol sollte nur verwendet werden, wenn keine Hautreizungen auftreten und nicht in Kombination mit anderen Retinoiden.

 

 

 

 

 

Inhaltsstoffe gegen unreine Haut

Niacinamide

Dieser Inhaltsstoff ist besonders in Kombination mit Zink beliebt. Die Talgproduktion der Haut wird durch Niacinamide reguliert und die Poren geöffnet und gereinigt. Da dieser Inhaltsstoff auch tiefsitzende Unreinheiten auflöst, kann es in den ersten 1-2 Wochen der Benutzung sogar zu einer Verschlechterung der Haut kommen, während in den Poren eingeschlossener Talg an de Oberfläche tritt. Danach wird das Hautbild allerdings deutlich feiner und reiner. Kann morgens und abends direkt nach der Gesichtsreinigung angewendet werden.

 

 

 

 

Kurkuma

Kurkuma ist in der chinesischen Medizin und Kosmetik schon länger als wahres Allroundtalent bekannt. Neben den beruhigenden Eigenschaften lindert Kurkuma Rötungen und verringert hauptsächlich die Ölproduktion der Haut. Dadurch verstopfen Poren weniger schnell und Unreinheiten wird vorgebeugt. Kurkuma kann in Verbindung mit jedem anderen Hautpflegeprodukt verwendet werden.

 

 

 

 

Salicylsäure

Salicylsäure ist ein sehr wirksames BHA. Es peelt die oberste Hautschicht und entfernt so abgestorbene Hautzellen, wodurch ein Verstopfen der Poren verhindert und Unreinheiten vorgebeugt werden. Bei dauerhafter Anwendung kann es vergrößerte Poren verkleinern und für ein reines Hautbild sorgen. BHAs sollten immer in Kombination mit einem Sonnenschutz verwendet werden. Salycilsäure sollte nicht in Kombination mit anderen BHAs verwendet werden, um einen Chemiebrand auf der Haut zu verhindern.

 

 

 

 

 

Das perfekte Serum ist die ideale Unterstützung für deine Tages- und Nachtcreme. Generell gilt bei Seren das gleiche, wie bei deiner restlichen Hautpflege auch: die meisten Produkte sind keine schnelle Notlösung, sondern eine dauerhafte Investition in deine Haut. Daher sieht man einendeutlichen Effekt meist erst nach einigen Wochen der regelmäßigen Anwendung.

The fields marked with * are required.

Get the best offers by email

Register for free and save!